Märkte am Morgen: Ölsaaten

Brasilien erwartet größere Sojaernte

Sojakomplex: Der Sojakomplex stand im Zeichen schwacher Commodities und von Gewinnmitnahmen. Die Bohne verlor 17 Cent/Bushel, Schrot gab mehr als 6 US-$/short-ton im vorderen Bereich nach. Dabei hat das USDA in seinem neuen Report die Sojabohnenbestände in den USA zum Ende der Saison um 1,1 Mio. t nach unten korrigiert und gleichzeitig die US-Sojabohnenexporte in gleicher Höhe heraufgesetzt. Dieser war mehr, als im Markt erwartet wurde. Heute Morgen bewegen sich die Chicagoer Sojanotierungen bereits wieder im grünen Bereich.  
 
Der globale Ölsaatenmarkt bleibt reichlich versorgt. Die Conab, der brasilianische Pendant zum USDA, geht inzwischen von einer Sojabohnenernte in Brasilien von 95,8 Mio. t aus. Die brasilianische Agrarbehörde hat ihre Vormonatsschätzung um 4,3 Mio. t angehoben und damit ziemlich drastisch nach oben korrigiert. Die Sojabohnenfläche in Brasilien wird ihrem Bericht zufolge um 4,9 Prozent ansteigen. Das USDA schätzt die brasilianische Sojabohnenernte weiterhin auf 94 Mio. t.
 
Raps: Die Rapskurse standen an der Matif während der gesamten Sitzung unter Druck. Mit den USDA Zahlen und schwachen Sojanotierungen fielen sie weiter ab und gaben bis zu 3,75 €/t nach. Auch in Paris dürfen Gewinnmitnahmen die schwache Tagestendenz mitbestimmt haben.
In Winnipeg war die Tendenz ebenfalls etwas schwächer. Die Kurse verloren bis zu 3 Can-$/t. Etwas festere Palmölnotierungen interessierten den Rapsmarkt wenig.  
 
Rohöl: Der Verfall der Rohölpreise setzt sich ungebremst fort. Brent gab 2,60 US-$/Barrel nach, WTI verlor sogar noch etwas mehr. Zeitweise fielen die Brent-Notierungen unter 64 US-$/Bushel. Die US-Energiebehörde IEA erwartet im kommenden Jahr nur noch einen Nachfrageanstieg von 880.000 Barrel täglich und hat ihre vorangegangene Prognose von 1,2 Mio. t korrigiert. Opec-Mitglieder gehen inzwischen davon aus, dass die Nachfrage nach Opec-Öl im kommenden Jahr auf 28,92 Mio. t zurückgeht und auf den niedrigsten Stand seit 11 Jahren fallen könnte. (St)
stats