Untersuchung

Britischer Weizen hat Fallzahl-Problem

Britischer Weizen zeigt einen hohen Proteinwert, aber die Fallzahlen enttäuschen. Das hat kürzlich eine Untersuchung von knapp 3.000 Weizenproben im Vereinigten Königreich durch die Getreideagentur AHDB ergeben.

Demnach erreichte der Proteinwert ein rekordverdächtiges Niveau von 13,2 Prozent. Damit liegt der Proteingehalt über dem Dreijahresschnitt von 12,1 Prozent. Die Fallzahl erreichte durchschnittlich 259 Sek., was deutlich unter den 319 Sek. aus der Untersuchung zur selben Zeit im Vorjahr liegt. Zudem wiesen die Fallzahlen eine breite Spanne von 79 bis 432 Sek. auf.

Sehr heterogene Qualität

Das Hektolitergewicht erreichte 76,8 kg/hl und fällt damit etwas geringer als die 77,2 kg/hl aus der Vorjahresbeprobung aus.

„Die sehr heterogene Qualität der britischen Ernte wird Fragen über die Verlässlichkeit heimischer gegenüber importierter Ware aufweisen“, kommentierte ein AHDB-Analyst die Ergebnisse. (pio)
stats