Anpassung

Brüssel senkt Maiszoll

Der Importzoll für Mais, Sorghum und Roggen beträgt ab sofort 5,61 €/t. Die EU-Kommission kalkuliert die Abgabe auf Basis der Chicagoer Maiskurse und der Frachtraten bis zum EU-Einfuhrhafen Rotterdam. Beide Werte haben in den vergangen Wochen zugelegt. Damit ist die Differenz zum Schwellenpreis für EU-Importe, der bei 157 €/t liegt, gesunken.

Einen Importzoll verlangt die EU seit August 2017. Er war zunächst auf 5,16 €/t festgelegt und dann Anfang September auf 10,95 €/t angehoben worden. Zuvor waren fast drei Jahre lang keine Zölle für Maisimporte erhoben worden. (db)
stats