Der Terminmarkt für Milchprodukte der European Energy Exchange (EEX), Leipzig, startete sehr gut in das zweite Quartal. In der ersten Aprilwoche wurde mit 729 gehandelten Kontrakten in Futures auf Milchprodukten ein neuer Wochenrekord erzielt. Die gehandelte Menge entspricht 3.645 t Ware, teilt de EEX mit. Davon wurden 549 Kontrakte (2.745 Tonnen) in Butter-Futures gehandelt, was in diesen Produkten auch ein neuer wöchentlicher Rekord sei. (az)
stats