--
CBOT-Weizen_18.04.2017.pdf
CBoT-Weizen stand zu Beginn der vergangenen Woche an einer Weggabelung zwischen einem Anstieg Richtung 440/462 US-Cent oder ein Rückfall bis 406 US-Cent.

Die Bullen gaben direkt zum Handelsstart den Ton an und legten die Richtung fest. Folglich begannen die Kurse zu klettern und konnten dabei den roten Abwärtstrend überwinden. Am Dienstag hielt die Freude noch an und CBoT-Weizen stieg bis zum 50er EMA bei 435 US-Cent. Doch dann kamen die Käufer ins Stolpern und am Freitag setzten die Kurse wieder auf unter 430 US-Cent zurück.

CBoT Weizen – Zaghafter Anstieg

Der Ausbruch ist zwar geglückt und steigende Kurse sind nunmehr wahrscheinlicher geworden, doch er gestaltete sich sehr lustlos. Das lokale März-Hoch bei 438/440 US-Cent wurde nicht erreicht. Vielmehr hat sich bereits der 50er EMA als hartnäckiger Widerstand erwiesen.

In erster Linie ist nunmehr mit verhaltener Kurs-Dynamik zu rechnen. Doch trotz der Schwäche der letzten beiden Handelstage blickt CBoT Weizen grundsätzlich positiv in die nähere Zukunft, denn er hat einen zarten Aufwärtstrend etabliert und neben dem 20er SMA auch den Horizontalwiderstand bei 428 US-Cent überwunden. Solange der Kurs also nicht wieder unter 425/420 US-Cent fällt, sollte der amerikanische Weizen eher nach oben tendieren. Vor allem über 440 US-Cent ergibt sich neues Anstiegspotential.

Erst ein Rückfall unter 420US-Cent macht alle bullischen Pläne zunichte.
Auf dem langfristigen Wochenchart etabliert sich möglicherweise ein neuer langfristiger Aufwärtstrend. Zu beachten sind dabei auch die langsam ansteigenden 20er SMA (grün) und 50er EMA (blau).

--
Andre Schäfer, Kaack Terminhandel.
Umfangreiche Chartanalysen zu den Weizen-, Mais-, Raps- und Sojamärkten.

stats