--
Chart_CBoT_Mais

Die Maispreise in Chicago haben ihren seit Anfang Mai bestehenden Aufwärtstrend abgebrochen und befinden sich seit dem 20. Juni im freien Fall. Auf dem Weg nach unten wurden sämtliche gleitenden Durchschnitte durchbrochen. Erst in den vergangenen drei Handelssitzungen ist es den Kursen gelungen, sich etwas zu stabilisieren. Derzeit konsolidiert Mais auf Höhe des 200-Tage-Durchschnittes (träge blaue Linie im Preischart).

Stimmungswandel im Markt

Der Kontraktbestand (blaue Linie im unteren Chartteil) ist mit den Preisen ebenfalls eingebrochen. Das Ausmaß des Rückgangs zeigt uns, dass sich die Inhaber von zuvor profitablen Long-Positionen fast gänzlich aus dem Markt zurückgezogen haben. Diese Entwicklung ist wiederum ein Indiz für einen grundlegenden Stimmungswandel im Markt. Man war nicht willens, dem Flächenbericht des US-Agrarministeriums am Donnerstag mit diesem Ausmaß an bestehenden Positionen entgegenzutreten.

Insgesamt betrachtet ist die Konsolidierung momentan noch zu schwach ausgeprägt, um von einer festen Bodenbildung sprechen zu können. Das bedeutet, dass der Maismarkt am morgigen Donnerstag einem bärischen Flächenbericht preislich nur wenig entgegen zu setzen hätte.

--

Robert Theis, H. Jürgen Kiefer GmbH
stats