Chart_CBoT_Weizen.pdf
--
Die Weizenschwäche sollte andauern und dabei die Unterstützung bei 414USc austesten. Tatsächlich begann CBoT Weizen die Woche sehr schwach und fiel am Montag bis 414Usc. Anschließend gab es eine kräftige Erholung und der Kurs erreichte am Donnerstag wieder den Widerstand bei 436USc, konnte ihn aber auch diesmal noch nicht überwinden.

Widerstand bei 436USc im Visier der Bullen

Die Aussichten für CBoT Weizen haben sich damit verbessert. Die erwartete Konsolidierung hat stattgefunden und ist mit der Bestätigung der Unterstützung bei 414USc vorerst beendet. Der 20er SMA hat den 50er Tagesdurchschnitt bullisch gekreuzt, beide sind im Steigen begriffen und der Kurs notiert darüber, außerdem knapp unter dem Widerstand bei 436USc.

Die Wahrscheinlichkeit eines bullischen Ausbruchs ist derzeit relativ hoch einzuschätzen. Der nächste Widerstand lauert aber schon bei 445/446USc. Hier am Oktoberhoch endete damals die Erholung und es begann eine mehrwöchige Abwärtsphase. Das muss sich aber diesmal nicht wiederholen. Ein Tagesschluss über 446USc gibt den Weg frei bis 475USc.

Das positive Szenario kann ad acta gelegt werden, wenn der Kurs unter 414Uc fällt.

--
Dimitri Theise, Kaack Terminhandel
Umfangreiche Chartanalysen zu den Weizen-, Mais-, Raps- und Sojamärkten finden Sie hier.
stats