Anbaupläne

Canola bleibt Favorit

Die Anbaufläche für Canola-Raps könnte zur Ernte 2017 in Kanada um 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 8,5 Mio. ha ansteigen. „Die Erlöse bleiben attraktiv im Vergleich zu anderen Ackerkulturen", begründet Chris Beckman aus der Marktabteilung im Agrarministerium in Ottawa die Wahl der Farmer. Denn sowohl kanadische Saat als auch kanadisches Rapsöl sind gefragt.

Die umfangreiche kanadische Rapsernte 2016 lässt sich deswegen problemlos vermarkten. Die Ölmühlen im Land laufen auf Hochtouren. 2016/17 könnten 8,9 Mio. t verarbeitet werde, das wären 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Da bis Mitte Januar die Menge bereits 15 Prozent über dem Stand vor einem Jahr lag, kann sich Beckman bei anhaltendem Tempo auch vorstellen, dass die Inlandsverarbeitung noch höher ausfällt.

70 Prozent mehr Raps in die EU

Geringer um 7 Prozent als im Vorjahr werden voraussichtlich die gesamten kanadischen Exporte mit 9,5 Mio. t Raps. Es gibt einfach nicht genug. Dabei ist die Nachfrage vorhanden. Kanada liefert in dieser Saison nicht nur in die traditionellen Absatzmärkte USA und Richtung Asien, sondern ungewöhnlich viel auch in die EU. Die Analysten von Oil World schätzen zurzeit die EU-Importe 2016/17 von kanadischem Canola auf 800.000 t - das wären etwa 70 Prozent mehr als im Vorjahr.

Palm- und Sojaöl erzeugen Druck

Für 2017/18 rechnet Beckman mit unverändert lebhafter Nachfrage nach kanadischem Raps im Inland und im Export. Er dämpft jedoch zu große Preishoffnungen, weil in der kommenden Saison wieder Druck am Pflanzenölmarkt durch ein reichliches Angebot an Palm- und Sojaöl herrschen könnte.

Die Aussaatentscheidung steht in Kanada noch bevor, weil dort ausschließlich Sommerraps gedeiht. Wenn es ein Anbaujahr ohne Witterungsextreme wird, dürfte die kanadische Ernte 2017 bei einer Flächenausdehnung um 3 Prozent nach Einschätzung des Ministeriums mit 18,5 Mio. t nur etwas größer sein als im Vorjahr. Größere Sprünge sind unwahrscheinlich, denn in Kanada sind 2016 hohe Erträge gedroschen worden. (db)
stats