Chart CBoT Weizen.pdf
--

CBoT-Weizen sollte nach dem Erreichen eines neuen Jahrestiefs eine Erholungsbewegung antreten. Tatsächlich begann der amerikanische Weizen die Handelswoche freundlich, schwächelte zwar zur Wochenmitte - ohne dabei aber die Tiefs der Vorwoche zu erreichen - und legte vor dem Wochenende noch einen soliden Endspurt hin. Am Ende brachte die bullische Gegenbewegung den März Weizen an der CBoT ein Wochenplus von mehr als zwei Prozent und einen Schlussstand bei 414 US Cent ein.

Weiter Abwärtsrisiken, aber…

Der neue Frontmonat notiert aktuell bei 414 US Cent (der auslaufende Dezemberweizen beendete den Handel bei 395,50 US Cent) und damit direkt an einem wichtigen Widerstand. Kann der Kurs darüber zulegen, würde sich das Chartbild deutlich verbessern.

Hier verlaufen neben dem Horizontalwiderstand aus dem ehemaligen Jahrestief auch der 20er SMA und nur etwas darüber der 50er EMA (akt. ca. 422) sowie der rote Abwärtstrend. Dieses Widerstandscluster wird im ersten Anlauf nur schwer zu überwinden sein. Erneute Abgaben drohen somit auch in der kommenden Handelswoche. Brenzlig wird es aber erst unterhalb von 393 US Cent.

Sobald der Kurs jedoch per Tagessschluss über 422 US Cent schließt, könnte dies als eine Trendwende gewertet werden. CBoT Weizen hätte dann Chancen auf eine kleine Erholungsrally bis 450 US Cent.

--
Andre Schäfer, Kaack Terminhandel

Umfangreiche Chartanalysen zu den Weizen-, Mais-, Raps- und Sojamärkten finden Sie hier.
stats