Märkte am Morgen: Getreide

Chicago setzt die Rally fort

Weizen: Die Matif konnte den erneut festeren Vorgaben aus Chicago und dem US-Wettermarkt wenig abgewinnen. In Europa sind die Wettermarkt-Einflüsse nur schwach ausgeprägt, obwohl es auch in Frankreich und in Teilen Deutschlands Befürchtungen über Ertragsminderungen durch das trockene Frühjahr gibt. Die Weizenkurse an der Matif bewegten sich im vorderen Bereich kaum. Der Dezember schließt unverändert mit 187,75 €/t. Die Termine im neuen Jahr legen dagegen bis 0,75 €/t zu.
 
Am Hamburger Markt waren die Kassaprämien auf die Matif-Notierungen für Weizen Basis 12 Prozent Protein für die alte Ernte mit 0 bis 1 €/t auf Dezember-Matif unverändert. Für die neue Ernte lagen die Prämien Basis September-Lieferung 3 bis 4 €/t über Matif-Dezember.
 
In den südlichen Plains der USA verzögern Regenfälle den Erntestart und schüren Sorgen über die Qualitäten und Erträge. Die Chicagoer Weizenkurse legen nach weiteren Shortabdeckungen bis zu 6,6 Cents/Bushel für die späteren Termine zu. Sie haben sich seit der Vorwoche um 12 Prozent befestigt. In den nächsten 10 Tagen ist ke für den südlichen Weizengürtel keine Wetterbesserung in Sicht und die Rally könnte noch anhalten.
 
Australien hat die Prognose für seine kommende Weizenernte um 800.000 t auf 23,6 Mio. t nach unten korrigiert. Das australische Getreideamt Abares begründet die Korrektur mit den Auswirkungen des El-Niño-Effektes, der im Juni und August im Osten des Kontinents trockenes Wetter erwarten lässt.  
 
Mais: Die Maismärkte geben wenig her. Die Wachstumsbedingungen für die US-Maisbestände sind gut. Über die restlichen noch nicht im Boden gekommen Flächen gibt es noch keine Schätzungen. Der heutige WASDE-Report könnte einer Umfrage unter Analysten zufolge höhere US-Endbestände und eine größere Ernteschätzung für Südamerika ausweisen.
 
An der Matif hat sich die stetige und freundliche Tendenz der Vortage abgeschwächt. Die alte Ernte und die ersten Termine für die neue Ernte gaben 0,25 €/t nach. Der August notierte bei 167 €/t. (St)
stats