Erholungskurs

DRV erwartet höhere Rapsernte


Eine Getreideernte in Höhe von knapp 45 Mio. t 2013 erwartet Dr. Henning Ehlers, DRV-Generalsekretär. Während der DRV-Jahrespressekonferenz am heutigen Dienstag in Berlin gründet er seine Ernteschätzung auf Basis von Saatgutverkäufen, Flächenschätzungen des Statistischen Bundesamtes und langjährigen Ertragsdurchschnittswerten. Mit knapp 45 Mio. t Getreide könnte das Vorjahresergebnis wieder erreicht werden, so Ehlers.

Beim Raps erwartet er insbesondere auf Grund einer deutlich gestiegenen Anbaufläche eine etwas höhere Ernte von gut 5,3 Mio. t. "Bei der Marktentwicklung gehe ich, trotz augenblicklicher Schwächephase, von einer weiterhin stabilen Entwicklung aus", so Ehlers. Allein der Anstieg der Weltbevölkerung um jährlich rund 80 Millionen Menschen löst eine zusätzliche Nachfrage von 40 Mio. t Getreide aus", betont der DRV-Generalsekretär heute in Berlin. In seinen Ernteschätzungen bezieht sich der DRV auf die Angaben seiner Mitgliedsunternehmen.
 
Das Bundesagrarministerium (BMELV) hat für 2012 ein vorläufiges Ernteergebnis von 44,7 Mio. t veröffentlicht. Die Rapsernte wurde mit 4,8 Mio. t angegeben. (da)
stats