Märkte am Mittag

Das neue Jahr bleibt im Fokus

Mühlen am Oberrhein zeigen Interesse für Weizen im neuen Jahr. Für September/Dezember 2016 würden sie im Moment eine Minusprämie zur Matif im Dezember zahlen. Das bedeutet etwa 180,00 bis 181,00 €/t. Dazu sind Abgeber vereinzelt bereit Ware abzugeben. Für das Jahr 2015 gibt es so gut wie keine Geschäfte mehr. Für Januar /März 2016 werden ebenfalls Kurse von 10,00 €/t unter Matif genannt. 

A-Weizen kann dabei weiterhin eine Prämie von 5,00 €/t zum B-Weizen erzielen. Roggen hält aktuell seinen Kurs von 158,00 bis 160,00 €/t im November/Dezember.

Futtergetreide sieht derzeit eine Seitwärtsbewegung der Preise. Neugeschäfte sind selten zu realisieren. Mischfutter hat ebenfalls nur wenig Nachfrage. Long-Positionen werden daher eher nicht eingegangen. Futterweizen wird franko Oberrhein mit 174,00 bis 175,00 €/t im November/Dezember bewertet. Gerste hat mit 157,00 bis 158,00 €/t etwas nachgegeben. Triticale hält 160,00 bis 162,00 €/t. Etwas stabiler wird der Mais mit 176,00 bis 179,00 €/t für den gleichen Zeitraum bewertet.

Weizen zeigt sich heute Vormittag in Paris weitestgehend unverändert zum Vortag. Mittags liegt der Dezember wieder bei 176,00 €/t. Raps hat heute Vormittag einen leicht grünen Anstrich. Der Februar legt mit 372,50 €/t 0,75 €/t zu. Mais ist ebenfalls etwas freundlicher gestimmt. Der Januar legt 0,50 €/t auf 167,75 €/t zu. (dg) 
stats