Ernteschätzung

Deutsches Ergebnis mit Luft nach oben

Deutsche Getreideernte
Erntejahr
Mio. t Getreide
2000
45,3
2001
49,7
2002
43,4
2003
39,4
2004
51,1
2005
46,0
2006
43,5
2007
40,6
2008
50,1
2009
49,8
2010
44,0
2011
41,9
2012
45,4
2013
47,8
2014*
51,9
Quelle: Stat. Bundesamt,
*Schätzung Ende Sept. 2014
Mittlerweile steht die Ernteschätzung des Statistischen Bundesamtes für 2014 bei gut 51,9 Mio. t Getreide. Ob die Zahl 52 noch erreicht wird, hängt an der Körnermaisernte. Ihre Höhe taxiert das Bundesamt Ende September auf 4,7 Mio. t.

Wesentlich sicherer sind die Zahlen zur Weizenernte mit fast 27,9 Mio. t. Im Vergleich zum Vorjahr beträgt der Zuwachs 11 Prozent. Auch die anderen Getreidearten haben - mit Ausnahme des Roggens - beachtlich zugelegt. Details zeigt der Erntebericht von Ende September.

Es zeichnet sich ab, dass die Ernte 2014 bei Getreide einen neuen deutschen Rekord setzen wird. Mehr als 50 Mio. t sind seit dem Jahr 2000 bisher nur 2004 und 2008 eingebracht worden (siehe Übersicht).

Bei Raps weist das Statistische Bundesamt jetzt eine deutsche Ernte 2014 von 6,27 Mio. t aus. Das ist nur etwas weniger als das bisher beste Ergebnis aus dem Jahr 2009 mit 6,31 Mio. t Raps. (db)
stats