Märkte am Mittag

Dezember-Weizen stürzt ab

An seinen letzten Handelstag bringen technische Einflüsse und Glattstellungen noch einmal kräftigen Druck auf den Dezember-Weizen an der Matif. Im frühen Mittagshandel rutschte der Dezember an der Börse 4,50 €/t nach unten und schickt den Kurs mit 161,50 auf den tiefsten Stand seiner Kontraktlaufzeit. Der Kursverfall ging allerdings mit einem äußerst dünnen Handelsvolumen einher. Die übrigen Termine an der Matif geben nur überschaubar nach. Der März notierte bei 176,50 €/t.
 
Für die Kassamärkte hat der schwache Dezember-Preis der Börse keine Bedeutung mehr. Zum einen findet für das alte Jahr landauf landab kaum noch Weizenhandel statt, zum anderen orientiert sich der Markt bereits seit längerem am März-Kontrakt. Die zuletzt rückläufigen Matif-Notierungen schlagen jedoch eins zu eins auf die nominellen Backweizenpreise durch.
 
Am Hamburger Markt werden für Weizen Basis 12 Prozent Protein zur Lieferung Januar Geldkurse von 2,00 €/t unter Matif-März genannt, die Briefkurse liegen 1,00 €/t darüber. An den Westdeutschen Getreidemärkten liegen die Quotierungen franko Mühle für Januar/März ebenfalls 2,00 €/t unter der Matif-Märznotierung. Im ostdeutschen Raum werden Weizenpreise für die Landwirtschaft genannt, die rund 20 €/t unter den Matif-Kursen liegen. Für Futterweizen werden in den Veredlungsregion franko-Preise für das neue Jahr von 177 bis 178 €/t genannt.
 
Der gestrige USDA-Bericht wird von den Getreidemärkten völlig ignoriert. Der stärkste externere Einfluss auf die Getreide- und Ölsaatenmärkte kommt derzeit von der Währung. Der zuletzt etwas festere Euro gab heute Morgen wieder nach und fiel unter 1,10 US-$.
 
Währungsverschiebungen könnten heute auch für neuen Druck am Rapsmarkt gesorgt haben, denn an der Matif fiel der Februar-Raps gegen Mittag 1,50 €/t ins Minus auf 375,50 €/t. Der Druck auf die Margen der Ölmühlen scheint sich bei fallenden Rapsschrotpreisen weiter zu verstärken. Zur Wochenmitte ließ sich Rapsschrot im westdeutschen Raum schon unter 190 €/t beschaffen. (St)
stats