Märkte am Mittag

Dürftiges Getreideangebot im Westen

Markttendenz
Die freundlichere Stimmung am Terminmarkt hält an, lässt aber trotz etwas festeren Preisen am Kassamarkt keine überzogene Euphorie aufkommen. Die schwankenden Rapsnotierungen lassen keine Richtung erkennen.   
Das Backweizengeschäft zu den westdeutschen Mühlen läuft weiterhin auf kleinster Sparflamme oder findet gar nicht mehr statt. Die Mühlen im Rheinland und in Westfalen sind nicht am Markt. Für April/Juni werden daher auch nur nominelle Kurse franko Niederrhein genannt, die 5 €/t unter der Matif-Notierung für Mai liegen. In Westfalen kommt hin und wieder sporadisches Kaufinteresse des Handels für Eindeckungen auf. Die nominellen Kurse hierfür lagen etwa 3 €/t unter Matif-Mai. Im Südwesten gab es dagegen kleineres Weizengeschäft, bei dem für Lieferung April/Juli 148 €/t und für A-Weizen 151 €/t franko Mühle angelegt wurden.
 
Der Terminmarkt tendierte fester. An der Matif legte Weizen am frühen Mittwochnachmittag erneut zu und notierte 2 €/t über dem Vortagesniveau bei 159,25 €/t. Die freundlichere Tendenz an der Börse hielt an. Schlüssige Erklärungen hierfür ließen sich nicht finden, zumal auch der Euro keine allzu großen Bewegungen zeigte und gegen Mittag leicht unter 1,11 US-Dollar notierte.
 

Landwirte ziehen sich zurück

 
Das Angebot an Weizen aus der Landwirtschaft hat sich im Westen wieder erheblich reduziert. Verfügbare Partien müssen teilweise gesucht werden. Die Futterweizenpreise haben sich dadurch und mit der etwas festeren Börse nach oben entwickeln können. Franko Südoldenburg wurden 154 bis 155 €/t geboten. Der holländische Konsum war bereit, 152 bis 153 €/t für Weizen anzulegen. Am Niederrhein war von Geldkursen zwischen 146  bis 147 €/t franko Station zu hören. Am Oberrhein notierte Futterweizen etwas freundlicher, die Kurse bewegten sich um die 146 €/t.
 
Die Rapspreise setzen ihre Zickzackbewegung fort. Erklärungsansätze waren rar. An der Matif tendierte der Raps-Future im Mittagshandel seitwärts und notierte für den Mai-Termin bei 354,75 €/t. Am Kassamarkt bleiben die Aktivitäten für die alte Ernte mangels Angebot vernachlässigt. Die Prämien auf die alte Ernte haben sich etwas abgeschwächt und lagen für April/Juni am Niederrhein bei +6 €/t und am Oberrhein auf Mainz bei +9 €/t über Matif-Mai. (St)
stats