Fipronil

Eier aus Baden-Württemberg rückstandsfrei

Die Lebensmittelchemiker des zuständigen Untersuchungsamtes in Freiburg hätten bisher keine Rückstände von Fipronil in Eiern aus Baden-Württemberg feststellen können, teilt der Minister für Ländlichen raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, heute mit. Zunächst seien 19 Proben von Erzeugerbetrieben aus dem Bundesland untersucht worden. In jeweils einer Probe aus Hessen und Niedersachsen seien ebenfalls keine Rückstände festgestellt worden. Er hoffe, dass sich dies in der weiteren Untersuchungsreihe fortsetzen werde. Dagegen seien von fünf Proben mit niederländischen Erzeugercodes in drei Proben Rückstände von Fipronil nachgewiesen worden, so das Ministerium. (jst)
stats