Der Bierabsatz ist im 1. Halbjahr 2014 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent oder 2,0 Mio. Hektoliter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager somit in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 rund 48 Mio. Hektoliter Bier abgesetzt.

Zum Anstieg des Bierabsatzes im 1. Halbjahr 2014 trug hauptsächlich der Juni bei, in dem die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien begann. Allein für diesen Monat errechnete sich gegenüber dem Vorjahresmonat ein Absatzplus von 14,0 Prozent auf 9,7 Mio. Hektoliter. Das ist gleichzeitig das höchste Juni-Ergebnis seit 2010.

Rund 83 Prozent des gesamten Bierabsatzes waren für den Inlandsverbrauch bestimmt und wurden versteuert. Der Inlandsabsatz stieg im Vergleich zum 1. Halbjahr 2013 um 3 Prozent auf 39,7 Mio. Hektoliter. 5,2 Mio. Hektoliter, ein Plus von 5,3 Prozent, gingen in in EU-Länder, 2,9 Mio. Hektoliter (plus 22 Prozent) in Drittländer. (da)
stats