EU-Ernteschätzung

Ertragszuwachs in Spanien


Die Ernteschätzer der Generaldirektion Landwirtschaft in Brüssel rechnen mit einem Ertrag von 5,5 t/ha für Weichweizen in der EU. Das wäre ein Anstieg von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gerstenertrag soll im Durchschnitt der EU bei 4,7 t/ha liegen und damit 6,3 Prozent höher als im Vorjahr. Den Maisertrag setzt die EU-Kommission mit 7,1 t/ha an oder 16,3 Prozent über dem Vorjahr.

Das Joint Research Centre (JRC) der Kommission geht vor allem von Ertragssteigerungen für Weizen in Spanien und Portugal aus. In Ungarn und Rumänien sollen die Maiserträge die des Vorjahres um 80 Prozent übersteigen. Der Ertrag für Zuckerrüben liegt nach Schätzungen des JRC bei 65,65 t/ha in der EU. In Deutschland soll der Rübenertrag von 70 t/ha im Vorjahr auf 66 t/ha zurückgehen. (Mö) 
stats