Nutztierhaltung

Erzeugung von Mischfutter stabil


Die Mischfutterproduktion in Deutschland dürfte in der Saison 2012/13 bei rund 23,5 Mio. t gelegen haben. Das würde ein leichtes Plus von 0,6 Prozent gegenüber 2011/12 bedeuten, teilte der Deutsche Verband Tiernahrung (DVT), Bonn, mit. Auf Grund einer Änderung der Meldeverordnung und damit aus erfassungstechnischen Gründen sei ein Vorjahresvergleich jedoch nur eingeschränkt möglich, heißt es angesichts der Präsentation der vorläufigen amtlichen Zahlen.

Die sortenspezifische Betrachtung zeigt unterschiedliche Verlaufstendenzen an. Bei den Hauptmischfuttersorten konnte der Absatz im Segment Rindermischfutter laut DVT gesteigert werden. Kontinuierlich anziehende Milcherzeugerpreise förderten den Einsatz hochwertiger Futtermittel in den Agrarbetrieben. Geflügelmastfutter habe ebenfalls ein moderates Wachstum verzeichnet und folge dem Trend der Vorjahre. Die Sortenbereiche Legehennenfutter und Schweinemischfutter konnten dagegen nicht an die Ergebnisse des Vorjahres anknüpfen, stellt der DVT heraus.

Für das laufende Wirtschaftsjahr rechnet er mit einer Marktkonsolidierung. Das Mengenvolumen der vergangenen drei Jahre dürfte aller Voraussicht nach nicht erreicht werden. Gleichwohl entspanne sich für die Nutztierhalter die Situation hinsichtlich der Futterkosten. Gewerblich erzeugtes Mischfutter würde ein wichtiger Produktionsfaktor in den Betrieben bleiben. (Sz)
stats