MARS

Europas Getreidebestände überwintern gut


Fast überall sehen die Wintersaaten positiv aus. Nur in England, Südrussland und Frankreich kann es problematisch werden.

Bis Anfang März lassen die Wettermodelle des Prognosedienstes der MARS der Europäischen Kommission keine Gefahren auf Frostschäden erkennen. Allenfalls in kleineren Gebieten Südrusslands, heißt es in dem jetzt veröffentlichten Monatsbericht von MARS, könne es zu Auswinterungen kommen.

In England hat es dem Bericht zufolge seit dem Sommer zu viel geregnet. Dieses Wettermuster bedrohe nun die Entwicklung der Winterweizen- und –rapsbestände dort, heißt es weiter. Auch im Südwesten Frankreichs seien bis Mitte des Monats überdurchschnittliche Regenfälle zu verzeichnen. Das könne auch negative Auswirkungen auf die dortigen Wintergetreidebestände haben. (pio)
stats