Pflanzgutangebot und neue Sorten bieten immer Gesprächsstoff.
-- , Foto: Gloetzner
Pflanzgutangebot und neue Sorten bieten immer Gesprächsstoff.

Bereits jetzt zeigen die Frühkartoffelanbaugebiete großes Interesse an Pflanzkartoffeln. Dies berichtet Jörg Renatus, Geschäftsführer des Pflanzkartoffelunternehmens Europlant bei der Potato Europe 2013.  "Auch inländische Kunden müssen sich in diesem Jahr rechtzeitig bemühen, sonst könnten die Wunschsorten schnell vergriffen sein", rät er seinen Gesprächspartnern. Nach Einschätzung von Renatus fällt die Pflanzkartoffelerntemenge in Europa in diesem Jahr deutlich kleiner aus. Denn die Vermehrungsflächen für die Erzeugung von Pflanzkartoffeln konnten - genau wie die Konsumkartoffelflächen - erst spät angelegt werden.  Ernteausfälle in Deutschland, Polen, Österreich, Tschechien und der Slowakei seien die Folge.

Jörg Eggers, ebenfalls Europlant-Geschäftsführer, betont: "Vor dem Hintergrund regional konzentrierter Starkwetterperioden zeigt sich einmal mehr, dass es essentiell ist, seine Vermehrungen europaweit zu organisieren." Doch sei die Vermehrungsfläche EU-weit rückläufig. In Deutschland sei die vermehrungsfläche für die sehr frühen Sorten besonders stark geschrumpft. Ledigliche die Vermehrung der Wirtschaftssorten für die Industrie sei 2013 ausgedehnt worden. (brs) 
stats