Nach vorläufigen Zahlen des dänischen Dachverbands der Agrar- und Ernährungswirtschaft (Landbrug & Fodevarer) wurden im Jahr 2013 mehr als 10 Millionen Schweine aus Dänemark ausgeführt. Das waren fast 340.000 Tiere oder 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Das Gros waren Läufer mit 15 bis 50 kg Gewicht. Davon wurden 9,6 Millionen ins Ausland verkauft. Das waren knapp 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Ferkel unter 15 kg wurden hingegen wesentlich (-13,4 Prozent) seltener exportiert.

Wichtigster Abnehmer für lebende Schweine aus Dänemark ist Deutschland. In den ersten drei Quartalen 2013 wurden mit fast 5 Millionen Tieren oder rund 64 Prozent aller Lebendschweine ins Nachbarland verkauft. Deutlich zugenommen hat der Handel mit Polen, wohin in den ersten neun Monaten 2013 mehr als 2 Millionen dänische Ferkel gingen.

Die hohe Exportquote führt zu geringeren Schlachtungen in Dänemark. Wegen dieses Rückgangs hatte der Schlachtkonzern Danish Crown Umstrukturierungen und die Schließungen von Standorten angekündigt. (hed)
stats