Neuer Anlauf

Getreide-Opec in sechs Monaten

Exporte vom Schwarzen Meer, in Mio. t
Getreide
12/13
13/14*
Russland15,518,8
Ukraine23,028,8
Kasachstan7,17,2
Summe
45,6
54,8
Weizen
12/13
13/14*
Russland11,214,1
Ukraine7,18,5
Kasachstan6,97,0
Summe
25,2
29,6
Quelle: IGC, *Prognose Sept '13
Einen „Getreide-Pool" wollen Russland, die Ukraine und Kasachstan gründen. Alle Vorbereitungen sollen in den kommenden sechs Monaten abgeschlossen werden, kündigte der ukrainische Premierminister Nikolai Asarow an. Eine entsprechende Vereinbarung sei am Dienstag im russischen Kaluga unterzeichnet worden, berichtet die Agentur Ukrinform weiter.

Eine solche gemeinsame Initiative von Russland, der Ukraine und Kasachstan ist erstmals 2007 als „Getreide-Opec" ins Gespräch gekommen. Zwei weitere Anläufe nahm die Initiative „Black Sea Grain Pool" in den Jahren 2009 und 2011 - jeweils ohne Erfolg. Die zugrunde liegende Idee ist aber die gleiche geblieben: die drei großen Erzeugungsländer, die über das Schwarze Meer exportieren, koordinieren ihre Aktivitäten auf den Absatzmärkten.

Unter den drei Ländern exportieren die Ukraine aktuell das meiste Getreide und Russland den meisten Weizen (siehe Tabelle). Diese starke Marktposition stand bisher einer Zusammenarbeit im Wege. Die Regierungen in Moskau und Kiew verfolgen zudem eine stark national motivierte Getreidepolitik. Außerdem konkurrieren beide Länder auf den internationalen Absatzmärkten oft um die gleichen Kunden. (db)
stats