Rekordernte

Kanada drückt auf den Weltmarkt


Ernte in Kanada
 '13* in
 Mio.
t
+/- '12
in %
Weichweizen27,6+28
 Durum5,6 +21
Gerste9,4+18
Mais13,10
Canola-Raps16,0+16
Sojabohnen4,9-4
 *Schätzung November 2013
 Quelle: Statistics Canada
Die kanadischen Weizenerträge markieren 2013 einen neuen Rekord, berichtet das Agrarministerium in Ottawa, nachdem die meisten Ergebnisse des verspäteten Druschs vorliegen. Danach sind 27,6 Mio. t Weichweizen oder 28 Prozent mehr als im Vorjahr geerntet worden. Einher geht die große Menge jedoch mit einem niedrigeren Proteingehalt. Das Ministerium hat im Durchschnitt 12,9 Prozent ermittelt - im Vergleich zu 13,9 Prozent im Vorjahr und 13,6 Prozent im Fünfjahresdurchschnitt.

Am Weltweizenmarkt zeichnet sich 2013/14 aus kanadischer Sicht mehr Wettbewerb ab, bei stärker nach Qualitäten differenzierten Preisen. Das Gleiche gilt für die Durumernte, die in Kanada ebenfalls ein Rekordergebnis gebracht hat.

Braugerste fordert Vermarkter

Auch Gerste steht reichlich zur Verfügung (siehe Tabelle). Bei guten Qualitäten mit niedrigen Eiweißgehalten ist die Ausbeute an Braugerste ungewöhnlich hoch. Als regelrechte Herausforderung beschreiben die Marktexperten des Ministeriums die Vermarktung der Menge, die schätzungsweise 1,5 bis doppelt so hoch ausgefallen ist wie in Normaljahren.

Ölmühlen fahren Kappazitäten hoch

Die sehr hohe Rapsernte 2013 von 16 Mio. t wird sich nach Schätzungen des Ministeriums jedoch problemlos verkaufen lassen. Im Inland könnten die Ölmühlen die zuletzt nicht ausgelasteten Kapazitäten wieder hochfahren. Und der Exportmarkt sei aufnahmefähig, erwarten die kanadischen Marktbeoachter.

Preise zeigen nach unten

Die hohe Ernte führt allerdings zu Preisdruck. Das Ministerium nennt, jeweils im Durchschnitt aller Qualitäten und umgerechnet in Euro, für Weizen einen mittleren Erzeugerpreis von 155 bis 175 €/t (2012/13: 200 €/t) sowie für Gerste von 125 bis 145 (195) €/t. Den mittleren Kurs für Canola-Raps an der Börse in Winnipeg prognostiziert das Ministerium in der laufenden Saison auf  350 bis 380 (455) €/t. (db)
stats