Chart_CBoT_Weizen.pdf
--
Korrekturen sind nach einem solchen Plus jedoch möglich. Diese fielen am Donnerstag jedoch deutlich stärker aus als erwartet. Doch zumindest leistete der gleitende Durchschnitt SMA20 aus Sicht der Käufer ganze Arbeit und konnte der Abwärtsbewegung vor dem Wochenende ein Ende setzten. Am Freitag ging es leicht aufwärts. Schlussendlich wurde im Wochenvergleich mit einem Schlusskurs von 442,75 US-Cent ein Gewinn von 2,43 Prozent erzielt.

Die Aussichten für die kommende Woche sind freundlich. Cbot-Weizen hat sich am Freitag noch über den Widerstand bei 441,00 US-Cent zurückgekämpft und liegt auch über der EMA50. Freundliche Kurse zum Wochenbeginn würden das Bild für den Marktverlauf deutlich verbessern und das Potential würde bis zum jüngsten Hoch bei ca. 457,00 US-Cent reichen. Sollte diese Marke sogar durchschritten werden, ist spätestens bei 465,50/469,50 US-Cent mit mehr Gegenwehr der Verkäufer zu rechnen.

Auf der anderen Seite besteht das Risiko, dass der Preis per Schlusskurs wieder unter 441,00 US-Cent zurückfällt. Die nächste Horizontale liegt dann bei 432,50 US-Cent und sollte möglichst halten, denn dort verläuft auch die rote Abwärtslinie. Wird diese erneut unterschritten, setzt sich massiver Abwärtsdruck frei.

--
Andre Schäfer, Kaack Terminhandel
Umfangreiche Chartanalysen zu den Weizen-, Mais-, Raps- und Sojamärkten.
stats