Märkte am Mittag

Kursanstieg für Raps gestoppt

Aufmerksam verfolgen Händler derzeit die Nachrichten an den Exportmärkten. Ägypten hat eine Ladung mit Weizen aus Russland wegen Mutterkorn zurückgewiesen. Deutschland ist mit seinen Ausfuhren zum jetzigen Zeitpunkt gut im Rennen.

An der Warenterminbörse Matif in Paris gibt September-Weizen noch einmal deutlich nach und verliert bis zum Mittag, 1,50 €/t auf 143,75. Der neue Frontmonat Dezember rutscht bei einem Minus von 0,50 €/t mit 159,75 €/t erstmals seit Anfang Juli wieder unter die 160-Euro-Linie.

Raps hingegen kann den Anstieg bis zum Wochenende nicht durchhalten. Der Novemberkontrakt steht unverändert bei 377,00 €/t. Aktuelle Marktberichte aus den Regionen lesen Sie in der agrarzeitung vom Freitag, 9. September. (da)
stats