Chartanalyse

Mais: Saisonaler Erntedruck übernimmt das Ruder

--
Mais-20.09.2017_pdf.pdf
Der neuerntige Dezembermais 2017 konnte in den USA die rote Linie im Chart (20-Tage-Durchschnitt, exponentiell) nicht durchstoßen. Zuletzt musste er den Rückzug antreten und sich in Richtung der alten Tiefs orientieren. Damit hat die erntebedingte Schwächephase das Geschehen an sich gerissen. Vom Fortgang der US-Maisernte wird der weitere Preisverlauf abhängen.

Insbesondere wird der Markt ein sehr wachsames Auge auf die Ertragsmeldungen aus den Hauptanbaustaaten haben. Aus charttechnischem Blickwinkel ist nun entscheidend, ob der bisherige Preisboden in Höhe von ca. 3,44 US-$/bu dem Erntedruck standhalten kann oder nicht. Wenn dieses Level soviel Unterstützung liefern kann, dass der Erntedruck ihn nicht zu brechen imstande ist, dürften langfristige Tiefs markiert sein. Andernfalls würde der Abwärtstrend wieder aufgenommen werden, und wir müssten den Boden weiter unten suchen.

--
Robert Theis, H. Jürgen Kiefer GmbH. Für eine tägliche systematische Trendanalyse aller wichtigen Agrarmärkte siehe unsere "Agrartrends".
stats