--
Ganzseitiges Foto.pdfDer jüngste Stabilisierungsversuch oberhalb der 165,50 €/t konnte am Anfang der vergangenen Woche zunächst nicht überzeugen. Mit der drohenden Gefahr unter 165,50 €/t auf Kurse unter 160 €/t zu fallen, besannen sich die Weizen-Optimisten eines Besseren und schafften es, den Widerstand 168,00 €/t zu erobern. Damit war der Weg für weitere Kursavancen frei. 

Situation aufgehellt – Warten auf echte Impulse aber bleibt

Ohne Kurse über 170,50 €/t steht ein echtes Kaufsignal im Matif-Weizen weiterhin aus. Nur darüber dürfen erneut 173,75 €/t und darüber 176,00 €/t, ggf. sogar 183,25 €/t in den Fokus genommen werden. Dazu bedarf es allerdings überzeugender Impulse. Unter 168,00 €/t gewinnen erneut die Bären die Oberhand und dürften – mit der bekannten Gefahr auf Kurse unter 160 €/t zu fallen – die 165,50 €/t ins Visier nehmen. Konkret lauten die Unterstützungen 162,00 €/t und darunter 159,00 €/t. Auch Kurse zwischen 156,00 und 157,00 €/t wären im bearishen Szenario denkbar. 


Fazit: Die Aussichten haben sich gegenüber der Vorwoche aufgehellt. Mit Kursen zwischen 168,00 €/t und 170,50 €/t kann die aktuelle Situation jedoch lediglich als neutral bezeichnet werden. Das Warten auf überzeugende Impulse bleibt.
stats