Märkte am Mittag

Mühlen senken Prämien weiter ab

Mit den anziehenden Weizennotierungen am Terminmarkt haben die westdeutschen Mühlen ihre Prämien auf die Matif-Notierungen zurückgenommen. Für das alte Wirtschaftsjahr wollen sie am Niederrhein nur noch eine Minusprämie von 3 €/t auf Matif-März bzw. Matif-Mai anlegen. Die westfälischen Mühlen sind zurzeit überhaupt nicht ansprechbar. Ihre Kaufideen liegen, wenn überhaupt, unter den Preisen für Futterweizen. Die Versorgung der westdeutschen Mühlen ist im vorderen Bereich sehr gut, doch lassen sich im Rheinland noch einzelne kleinere Partien für das alte Jahr unterbringen. Für die neue Ernte hat sich das Geschäft leicht belebt. Die Preise franko Mühle liegen auf gleichem Niveau, wie die Dezember‘16 Notierungen am Terminmarkt.
 
An der Matif war die Tendenz vergleichweise stabil und nach den gestrigen überraschend deutlicheren Gewinnen ließen sich bis zum Mittag Handel keine nennenswerten Gegenbewegungen feststellen. Die Kurse gaben für März nur 0,25 €/t auf rund 189 €/t nach, der Dezember notierte nach einem Minus von 0,75 €/t knapp unterhalb von 184 €/t.
 
An den Futtergetreidemärkten der Veredlungsregionen schlugen die festeren Börsenkurse nur bedingt durch. Die Abgeber hoben ihre Offerten zwar an, doch die Käufer ziehen nicht richtig nach. Die nominellen Kurse bewegten sich frachtfrei Südoldenburg und Westfalen für Lieferung im alten Jahr je nach Geld- oder Briefseite zwischen 182,00 bis 185,00 €/t. Das Angebot war überschaubar, aber auch die Mischfutterindustrie zeigt derzeit wenig Kaufinteresse. Sie scheint für das alte bis einschließlich Januar gut versorgt zu sein.
 
Am Rapsmarkt orientieren sich die Kassapreise nach dem ausgelaufenen November-Matif-Kontrakt am Februar-Termin. Im vorderen Bereich wurden die Prämien im Westen zurückgenommen. Am Oberrhein werden nur noch Prämien von maximal 6,00 €/t und  am Niederrhein von 4,00 €/t auf Matif-Februar bewilligt. Die  Ölmühlen am Oberrhein konnten sich trotz der Kleinwasser-Problematik dem Anschein nach ausreichend versorgen. Die Ölmühle am Niederrhein sind für das alte Jahr sehr gut versorgt und nur noch an Schnäppchenkäufen interessiert. An der Matif ruderten die Rapsnotierungen etwas zurück. Der Februar und der Maitermin verloren jeweils 1,50 €/t. Der Februar notierte im späteren Mittagshandel bei 381 €/t. (St) 
stats