--
Cbot-Weizen hatte es in der vergangenen Woche weiterhin schwer. Stetig gingen die Preise auf 4,26 US-$/bushel abwärts und das Minus summierte sich am Freitag auf ein Ergebnis von 13,50 Cent/bushel (3,1 Prozent). Von oben drücken die gleitenden Durchschnitte. Nun ist, wie erwartet, die Unterstützungszone und damit auch der Tiefpunkt von Ende August erreicht.

Kaufinteresse nur von kurzer Dauer

Die Preise befinden sich bei Cbot-Weizen nun schon seit Mitte August zwischen etwa 4,20 und 4,60 US-$/bushel. Auf dem aktuellen Kursniveau könnte sich Kaufinteresse entwickeln, welches aber voraussichtlich nur von kurzer Dauer ist. Ein Durchbruch nach unten wird aufgrund verschiedener Faktoren nicht ausgeschlossen. Seit Ende September befinden die Notierungen in einem Abwärtstrend und handeln seit zwei Wochen wieder unter beiden gleitenden Durchschnitten. Fällt nun noch der Tiefpunkt aus dem August, der sich bereits in Reichweite befindet, ist mit erneuten Kursverlusten zu rechnen. Anstiegsversuche werden voraussichtlich aus den bereits genannten Gründen zunächst keinen Erfolg haben.

--
Andre Schäfer, Kaack Terminhandel

Umfangreiche Chartanalysen zu den Weizen-, Mais-, Raps- und Sojamärkten.
stats