Nach vorläufigen Zahlen ist der Umsatz im 2. Quartal von 50 auf rund 34 Mio. € gefallen, ein Rückgang von 31 Prozent. Die Ebit-Marge rutschte ins Negative, sie liegt bei minus 2,4 Prozent. Im Vorjahreszeitraum verzeichnete der Biodiesel-Spezialist noch eine Ebit-Marge von 1,5 Prozent. Im 1. Halbjahr fiel der Umsatz von 96 Mio. € im Vorjahr auf 61 Mio. €.

Verantwortlich für den Einbruch sind laut des Unternehmens aus Borken die gesunkenen Preise für Biodiesel sowie das geringere Handelsvolumen durch Zukauf von anderen Herstellern. Petrotec stellt Biodiesel her, der aus Altspeisefetten gewonnen wird.

Der Vorstand revidiert angesichts der vorläufigen Zahlen seine Prognose aus dem März: Nach wie vor erwarte man zwar, dass der Jahresumsatz die ursprüngliche Prognose von 100 bis 150 Mio. € erfülle, die Ebit-Marge dürfte jedoch auf eine Bandbreite von minus 2 bis minus 4 Prozent zurückgehen – das heißt, der Vorstand geht von einem operativen Verlust aus. Bislang erwartete Petrotec eine Marge zwischen minus 2 Prozent und plus 2 Prozent.

Die Gewinnwarnung basiert auf vorläufigen Zahlen, weitere Anpassungen behält sich das Unternehmen vor. Die endgültigen Geschäftszahlen des 2. Quartals will Petrotec am 12. August veröffentlichen. (mas)
stats