Die Preise für Pflanzenöle sind in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Im Dezember 2016 erreichte der Pflanzenölindex den höchsten Stand seit Juli 2014, berichtet die die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (Ufop). Besonders die anziehenden Kurse für Palm- und Sojaöl sorgten im Verlaufe des vergangenen Jahres für Auftrieb. Die Palmölkurse profitierten von den geringen globalen Lagerbeständen und dem anhaltend knappen Angebot.

Seit den Tiefstständen 2015 ist der FAO Preisindex, der die Preisentwicklung der 10 für den Welthandel bedeutendsten Pflanzenöle abbildet, um über 36 Prozent gestiegen. Mit 183 Punkten lag der Index im Vergleich zum Vormonat rund 4 Prozent und im Vorjahresvergleich knapp 30 Prozent höher. (az)
stats