Der Gesamtindex fiel zum Stichtag 1. Juli um 5,9 Prozent. Der Index wird alle zwei Wochen vom Global Dairy Trade (GDT) in Neuseeland berechnet. Mit dem anhaltenden Preisverfall nähert sich der GDT-Index seinem historischen Tiefstand von Juli 2009.

Am stärksten gab der Preis für Vollmilchpulver nach, im Vergleich zur vorherigen Auktion Mitte Juni fiel er um 10,8 Prozent. Der Preis für Butter gab um 0,3 Prozent nach, Kasein um 4.1 Prozent und der Preis für Magermilchpulver ging um 5,8 Prozent zurück. Der für den internationalen Käsemarkt relevante Cheddar-Index sank um 4,9 Prozent. (az)
stats