Märkte am Mittag

Raps- und Weizenkurse fallen


Markttendenz
Getreide: Die zweitweise höheren Kurse sollten für weitere Teilverkäufe genutzt werden. In den USA geben die Kurse heute Nacht wieder nach. Die Gegenbewegung wurde erwartet.
Raps: Generell ist aufgrund der knappen Versorgung mit höheren Rapskursen zu rechnen. Deshalb sollten erst bei besseren Konditionen weitere Teilverkäufe vorgenommen werden.
An der Matif notiert der Weizen für den Dezember-Termin bei 182,50 €/t mit einem Minus von 2,25 €/t. Heute fallen auch in Paris die Rapspreise für den August -Termin um 4 €/t zurück und liegen bei 370,75 €/t. Die Bedenken über Menge und Qualität aus den USA beherrschten beim Weizen bisher auch in Europa den Markt. Auch die Erntequalitäten in Frankreich werden zunehmend mit Sorge nach den Regenfällen betrachtet. Die Chancen, höherwertigen Weizen aus Deutschland auf dem Weltmarkt platzieren zu können, steigen wieder.

„Wichtig ist, die Ware qualitativ sicher ins Lager zu bekommen", meinte ein Landhändler aus Sachsen-Anhalt. Die Landwirte haben in dieser Woche Weizen mit 165 €/t ab Hof Basis September verkauft. Die Gerste ist nur mit 140 €/t bewertet, da Exporte fehlen. In Sachsen-Anhalt rechnen die Erzeuger mit einer heterogenen Ernte und enttäuschenden Erträgen bei der Gerste. Für Weizen wird dagegen ein höherer Ertrag als im Vorjahr erwartet.

Die Rapspreise stehen wieder unter Preisdruck. Auch aus den USA kommen preisschwächende Signale. Die Analysten haben die Sojavorräte nach unten korrigiert, insgesamt aber eine noch höhere US-Sojaernte veranschlagt. Damit hat das Ministerium bisher nicht auf die Trockenheit reagiert. Entsprechend reagierte der Ölsaatenmarkt mit fallenden Preisen.

Bei der Rapssaat werden in Frankreich und Deutschland heterogene Ergebnisse erwartet. In Niedersachsen erwarten einige Landwirte aufgrund der unterschiedlichen Aufwuchsbedingungen und Wasserversorgung eine kleinere Ernte. Im Moment werden noch Kurse von 350 €/t ab Hof ex Ernte gezahlt. Im Markt wird auf eine Gegenbewegung wieder zu festeren Preisen gewartet. (Ps)
stats