Märkte am Morgen: Ölsaaten

Raps mit freundlicher Tendenz

Sojakomplex: Gewinnmitnahmen drückten die Chicagoer Sojabohnen- und Schrotnotierungen wieder in den roten Bereich. Die Mai-Bohne verlor 1,6 Cent/bushel und fiel auf 9,54 US-$/bushel. Schrot verlor für die drei vorderen Termine 2,90 US-$/short ton. Heute Morgen bewegen sich die Sojakurse allerdings wieder unter grünen  Vorzeichen.
 
Verluste bei der argentinischen Sojabohnenernte könnten die Sojanotierungen weiter stabilisieren. Pessimistischen Einschätzungen zufolge lässt sich für Argentinien nur noch eine Ernte von 55 Mio. t erwarten. Im Vorjahr hatte Argentinien noch mehr als 61 Mio. t Sojabohnen geerntet. Die exzessiven Niederschläge in weiten Teilen des Landes behindern die Sojabohnenernte erheblich. Zum Wochenende waren erst 20 Prozent der Bohnen gedroschen.  
 
Raps: Die Kurse an der Matif konnten sich vom schwachen Wochenschluss postwendend erholen. Der Mai  schloss nach einem Plus von 3,50 €/t mit 372,00 €/t. Der August legte 1,50 €/t zu und hielt sich bei 362 €/t. Das ganze ging einher mit einem lebhaften Börsenhandel und mehr als 12.000 Kontrakte wechselten die Besitzer.
 
Auch in Winnipeg präsentierten sich die Canola-Futures mithilfe von festeren Pflanzenölnotierungen wieder etwas freundlicher. Der Mai notierte nach leichten Kursgewinnen knapp unterhalb von 479 Can-$/t.
 
Palmöl: Die Stimmung hat sich wieder gedreht. Zum Wochenauftakt notierte Palmöl in Malaysia mit Kursgewinnen. Die grünen Vorzeichen haben heute Morgen Bestand.  
 
Rohöl: Das Fiasko in Doha setzte die Rohölpreise nur zeitweise unter starkem Druck.  Die Kursverluste von bis zu 7 Prozent ermäßigten sich noch auf ein überschaubares Minus. Brent Crudeöl notierte bei 42,91 US-$/Barrel. WTI fiel unter knapp unter 40 US-$/Barrel. Beim  Treffen in Katar hat Saudi-Arabien Produktionseinschränkungen ohne eine Teilnahme des Irans abgeleht. Man fragt sich, was sollte das ganze?Nach Einschätzung der Commerzbank hat die Glaubwürdigkeit der Ölproduzenten und der Opec nach dem Fiasko in Doha schweren Schaden genommen. (St)
stats