Märkte am Morgen: Ölsaaten

Raps notiert äußerst uneinheitlich

Sojakomplex: Die strammen Notizgewinne ließen sich bei der Chicagoer Sojabohnen im Sitzungsverlauf nicht halten. Die Notierungen gaben 20 Cents/Bushel von ihren Höchstständen wieder ab, schlossen aber für die beiden vorderen Termine noch mit Kursgewinnen. Sojaschrot notierte im Frontmonat ein Plus von 7 US-$/t. Die Sojabohnenaussaat hat in den USA etwas früher als üblich begonnen. Zum Wochenanfang waren bereits die ersten 3 % der Sojabohnen im Boden.
 
In Argentinien sind nach dem Wochenbericht der Getreidebörse Buenos Aires bisher 43,5 % der Sojabohnen geerntet. Die Gesamternte schätzt die Börse auf 54,5 Mio. Tonnen und bleibt damit etwas unter der Prognose der Schwesterbörse in Rosario. Das USDA schätzt die argentinische Sojabohnenernte mit 54 Mio. t. 
Mein Markt: Neues Tool
Mit einer E-mail oder einer Push-Meldung werden Sie benachrichtigt, wenn Ihre Preisschwelle erreicht ist.

 
Raps: Die Kursentwicklung an der Matif verlief für die neue Ernte und die alte Ernte äußerst differenziert. Der Mai legte nach technischen Kursgewinnen wieder 6,50 €/t zu und schob sich wieder auf 402,50 €/t hoch. Im Gegensatz dazu notierte die gesamte neue Ernte unter roten Vorzeichen. Der August verlor sogar 5,75 €/t. Möglicherweise haben die Regenfälle in Westeuropa die Erwartungen an die europäische Rapsernte etwas verbessert und Gewinnmitnahmen an der Matif ausgelöst.
 
Auch in Winnipeg hob sich die alte Ernte mit Kursgewinnen von den leicht gedrückten neuerntigen Canola-Notierungen ab. Der Frontmonat Mai legte sogar knapp 11 Can-$/t zu.
 
Rohöl: Die Sitzungen endeten uneinheitlich und brachten keine neuen Erkenntnisse. Brent-Crudeöl gab 1,46 US-$/Barrel ab und schloss bei 108,12 US-$/Barrel. Libyen hat in einem der kleineren Ölhäfen im östlichen Landesteil die Verladungen wieder aufgenommen. Die beiden großen Verladehäfen bleiben allerdings noch geschlossen. WTI dürfte bei seinen kleinen Kursgewinnen von positiven Konjunkturdaten aus den USA profitiert haben. (St)
stats