Märkte am Morgen: Ölsaaten

Rohöl-Rally hilft auch Raps

Sojakomplex: Vor dem langen Wochenende und dem heutigen Feiertag wurden in  Chicago kleinere Gewinne realisiert. Die März-Bohne schloss nach leichten Notizverlusten mit 8,73 US-$/bushel. Schrot verlor bis zu 2,20 US-$/short ton in den vorderen Terminen.  Lediglich Rohöl notierte mit grünen Vorzeichen. Die Fonds haben in der Vorwoche ihre netto Short-Positionen um 42.000 Kontrakte ausgeweitet und rechnen anscheinend mit weiter fallenden Sojakursen. Trotz der Schwankungen der vergangenen Tage bewegten sich die Sojabohnennotierungen in Chicago in einer Bandbreite zwischen 8,60 und 8,90 US-$/bushel zuletzt seitwärts.
 
Unterschwellig drückt das problemlose Wetter in Südamerika aber auf die Chicagoer Kurse. Fast überall sind die äußeren Bedingungen für die südamerikanischen Sojabohnen gut. Im Mato Grosso kommt die Ernte wieder gut voran und am Wochenende waren etwa ein Viertel der Bohnen unter Dach und Fach.
 
Raps: Mit festeren Rohölnotierungen, der Palmöl-Rally in Malaysia und dem Einfluss eines etwas festeren Dollars machte Raps in Paris wieder Boden gut. Der Mai schloss 2,50 €/t fester und notierte mit 356,00 €/t.
In Winnipeg gaben die Canola-Notierungen dagegen nach Gewinnmitnahmen etwas nach. Heute finden in Kanada keine Börsensitzungen statt.
 
Palmöl: Mit Kursgewinnen bis zu 62 Ringgit setzte Palmöl die strammere Vorstellung der Vortage fort. Alle Termine legten zu. Heute Morgen rudern die Kurse allerdings etwas zurück und geben die Hälfte ihre Vortagsgewinne wieder ab.
 
Rohöl: Am Rohölmarkt setzte am Freitag eine regelrechte Rally ein. Die Kurse zogen rund 10 Prozent an. Brent Crudöl legte nach einem Plus von 3,30 US-$ auf 33,36 US-$/Barrel zu. WTI notierte ebenfalls fester. Gestiegene Aktienkurse, freundlichere Finanzmärkte sowie positive Konjunkturdaten aus den USA und Spekulationen über Produktionsbegrenzungen heizten dem Markt ein. Nach Äußerungen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sollen die Opec-Mitglieder angeblich zu einer koordinierten Produktionskürzung mit Förderländern außerhalb des Kartells bereit sein. Der Iran hat seine Ölexporte nach Europa wieder aufgenommen. (St) 
stats