Aus Russland sind im Vermarktungsjahr 2014/15 insgesamt mehr als 30,5 Mio. t Getreide ohne Anrechnung von Körnerleguminosen exportiert worden. Das berichten die Landesmedien unter Berufung auf vorläufige Angaben des Moskauer Landwirtschaftsministeriums. Damit überschritten die Ausfuhren das Vorjahresniveau um 20,2 Prozent und erreichten einen bisherigen Höchststand.

Unter anderem wurden die Exporte von Weizen um 18,1 Prozent auf rund 21,7 Mio. t aufgestockt sowie jene von Gerste mit etwa 5,3 Mio. t fast verdoppelt. Dagegen exportierte Russland mit gut 3 Mio. t knapp 26 Prozent weniger Körnermais als die 2013/14 verzeichnete Rekordmenge, berichtet das Agrarische Informationszentrum. (az)
stats