Anfang September verkaufen sich schlachtreife Schweine auf dem chinesischen Schweinemarkt im Schnitt für 18,25 CNY, umgerechnet rund 2,53 €, meldete Agra-Europe. Damit schoss der Erzeugerpreis für die Tiere im vergangenen Halbjahr um rund 50 Prozent nach oben. Der Agrardienst beruft sich dabei auf chinesische Statistiken. Da der Bestand rückläufig sei, stünden merklich weniger Tiere in den Ställen, so die Begründung für den starken Preisanstieg.

Das entspreche bei einem Ausschlachtungsgrad von 78 Prozent etwa 3,24 €/kg Schlachtgewicht, schreibt der Dienst weiter. In Deutschland liege der Bruttopreis derzeit bei 1,48 €/kg Schlachtgewicht. (az)
stats