USDA-Inventur

Schweineschwemme in den USA

Zuwächse gab es dabei in allen Kategorien: Die Zahl der Ferkel mit einem Gewicht von unter 23 kg nahm im Vorjahresvergleich um 4,4 Prozent zu; bei den Läufern mit einem Gewicht bis 54 kg gab es einen Zuwachs von 4,5 Prozent. Bei den schwereren Mastschweinen lag der Anstieg bei 3,3 Prozent.

Rekord bei den Abferkelzahlen

Zugenommen hat laut USDA-Statistik auch die Zahl der Zuchtsauen, um 1,5 Prozent. Zudem dürfte die Produktivität der Sauen weiter zulegen. Im zuletzt erfassten Zeitraum von September bis November 2016 wurden mit durchschnittlich 10,63 Ferkeln je Wurf so viele Tiere geboren wie niemals zuvor.

Ein Teil des zusätzlich produzierten Fleisches dürfte dem US-Landwirtschaftsministerium zufolge im Ausland abgesetzt werden; der Export soll demnach um fast 5,0 Prozent auf 2,47 Mio t steigen. (mrs)
stats