--

Ganzseitiges Foto.pdfIn den vergangenen Tagen beschleunigte der Kurs der Sojabohne in Chicago (Termin November 16) seinen anhaltenden Abwärtstrend nochmals und setzt damit die Entwicklung der letzten eineinhalb Monate weiter fort. Auf dem Weg nach unten durchbrachen die Notierungen bereits verschiedene Unterstützungsniveaus, wie den gleitenden Durchschnitt der letzten 20 Tage, ebenso wie die Schwellen bei 10,67 und 10,23 $/Bushel. Letztere erwies sich noch vor drei Wochen als belastbar und löste einen kurzfristigen, starken Aufwärtstrend aus, nur um nun mit Schwung durchbrochen zu werden.

Bei 9,80 $/Bushel liegt ein wichtiger Widerstand


In ihrer Tendenz werden die CBoT-Notierungen von einem schmalen Abwärtstunnel umschlossen, der sie mittlerweile auf den niedrigsten Stand seit Mitte April geleitet hat. Aktuell führt er auf einen Bruch der Unterstützung bei 9,80 $/Bushel hin, der in den kommenden Tagen noch bestätigt werden muss.
Sollte es dazu kommen und sich das Level bei 9,80 $/Bushel in ein Widerstandsniveau verwandeln, fänden die Preise bei 9,56 und danach erst wieder bei 9,17 $/Bushel verlässliche Rückendeckung.

--

Wibke Baars, Agritel
Weitere unabhängige Agrarmarktanalysen und Strategien finden Sie
hier.
stats