Märkte am Morgen: Ölsaaten

Strammer Start ins neue Jahr

Sojakomplex: Mit einem Plus von über 37 Cent/bushel machen die Sojabohnen ihre Vortagsverluste wieder schnell vergessen. Gegenreaktionen auf die Gewinnmitnahmen der Vortage, die nach Ansicht von Börsianern ‚überzogenen‘ Verluste und charttechnisch basierte Käufe leiteten die Rallye ein. Auch Sojaschrot notiert deutlich fester, der März legt 13,60 US-$/short-ton zu und profitiert vom Kälteeinbruch in den USA und Erwartungen an eine steigende Sojaschrot-Nachfrage im Inland. Erste Wettermarkttendenzen waren ebenfalls spürbar. Es kamen Spekulationen auf, dass es den Sojabohnen in den nördlichen Teilen Brasiliens und im zentralen Anbaugebiet Mato Grosso in den kommenden Tagen etwas zu warm und zu trocken werden könnte.
 
Die Exportverladungen von Sojabohnen in den USA laufen weiterhin auf Rekordniveau. Die wöchentlichen Exportanmeldungen bezifferte das USDA auf 1,4 Mio. t. Gegenüber dem Vorjahr haben die USA in dieser Kampagne schon 5 Mio. t Sojabohnen mehr verladen.
 
Raps: Die Rapsfutures an der Matif nehmen die Steilvorlage vom Sojakomplex dankend an und schießen hoch. Der Februar legt 7,50 €/t zu und auch die übrigen Termine notieren durchweg ein Plus von 5 €/t oder mehr. Der Einbruch der Rohölmärkte oder rückläufigen Palmölnotierungen tangieren die Rapsbörse wenig.
 
In Winnipeg ein ähnliches Bild: der Sojakomplex bringt die Canola-Kurse bis zu 6,40 Can-$/t nach oben. Der März überwindet erstmals seit August kurzzeitig die Widerstandslinie von 450 Can-$/t und hielt die Stimmung hoch.
 
Rohöl: Der freie Fall hält an. WTI gab 2,65 US-$/Barrel nach und fiel erstmals nach fünfeinhalb Jahren zeitweise unter die 50 $-Marke. Brent verliert 3,31 US-$/Barrel und fällt auf 53,11 US-$/Barrel. Verschärft wurde die schwache Stimmung durch den sehr festen US-Dollarkurs. Bei der gegenwärtigen Überschussproduktion lässt sich noch keine Bodenbildung erkennen, obwohl der Preisverfall nach Ansicht von namhaften Analysten übertrieben und auch in fundamentaler Hinsicht kaum noch erklärbar ist. (St)
stats