Märkte am Morgen: Getreide

Technische Gewinne in Chicago

Weizen: Die Weizenkurse an der Matif schlossen erneut mit unterschiedlichen Vorzeichen. Die alte Ernte fiel nach einem Minus von 0,75 €/t und einem Schlusskurs von 162,50 €/t auf ein neues Kontrakttief für den Frontmonat Mai. Die neue Ernte legte dagegen bis zu 1,50 €/t zu. Der Dezember notierte mit 174,50 €/t. Zurzeit finden Umschichtungen und Kontraktverschiebungen von der alten in die neue Ernte statt, geschürt durch Befürchtungen von zu trockenen äußeren Bedingungen beim größten EU-Weizenanbauer Frankreich.
 
Am physischen Markt haben sich die Weizenpreise wenig bewegt. Am Hamburger Markt wurden für Weizen Basis 12 % Protein unveränderten Prämien von 5 bis 6 €/t über Matif-Mai genannt. Die Preise am Inlandsmarkt liegen allerdings deutlich über den Exportpreisen, denn in den Veredlungsregion Südoldenburgs werden bis zu 8 €/t höhere Weizenpreise als franko Hamburg bezahlt.
 
In Chicago brachten Technik, Käufe der spekulativen Fonds, Shorteindeckungen und Positionsbereinigungen vor dem heutigen USDA-Report die Tagespreise für Weizen nach oben. Der Mai legte 4,6 Cent/bushel auf 4,29 US-$/bushel zu. Die wöchentlichen US-Exportverladungen von 641.000 t stützen ebenfalls. Die jüngsten Regenfälle haben die äußeren Bedingungen für den Hard-Red-Winterweizen in den zentralen US-Plains verbessert. Im Bundesdurchschnitt wurden die Bonitierungen für den US-Winterweizen um 2 % angehoben und 53 % der Bestände sehen gut bis sehr gut aus.
 
Mais: In Chicago brachten Positionierungen vor dem heutigen Wasde-Report den Mais  ebenfalls nach oben. Der Mai legte 7,4 Cent/bushel auf 3,67 US-$/bushel zu. Mit dem Einsetzen der Maisaussaat im Mittleren Westen rollen die Fonds schon fast traditionell long-Positionen von vorne auf die späteren Termine. Auch dies kam den Mais-Futures in Chicago ebenso wie die ansehnlichen wöchentlichen US-Exportverladungen von 1,17 Mio. t zugute.
 
In Paris schloss Mais wieder mit einem freundlicheren Unterton. Der Juni legte 0,50 €/t auf knapp 170 €/t zu. (St) 
stats