Chart_CBoT_Weizen.pdf
--
Am vergangen Freitag wirkte die schwächere Stimmung vom USDA-Report nach. Am Montag sah es für die Bullen noch nach einem guten Wochenstart aus. Doch bereits zur Wochenmitte gerieten die Kurse unter Druck und die wichtigen Unterstützungen konnten nicht verteidigt werden. Die grüne Aufwärtstrendlinie und auch die gleitenden Durchschnitte wurden bis zum Freitag unterschritten. Am Ende der Woche entstand ein ordentliches Minus von 12,75 USc (2,8 Prozent).

Die letzte Instanz für die Käufer liegt nun auf der Unterstützung am Tiefpunkt von Ende Februar bei 438,00 USc. Wird dieser per Schlusskurs durchbrochen, ist der Aufwärtstrend endgültig beendet und ein Rückgang bis 428,00 USc ist zu erwarten. Fällt auch diese Marke, folgt erst wieder Unterstützung bei 406,50 USc.

Sollten die Preise zu Wochenbeginn zulegen, besteht zumindest Potential bis 452,00 USc. Dort verläuft derzeit sowohl die grüne Aufwärtslinie als auch der horizontale Widerstand. Gelingt sogar ein Schlusskurs über der grünen Linie, wäre Luft bis 467,00 USc und mehr.

--
Dimitri Theise, Kaack Terminhandel
Umfangreiche Chartanalysen zu den Weizen-, Mais-, Raps- und Sojamärkten finden Sie hier.
stats