Schlachtschweine

Vereinigungspreis steigt deutlich


Die Aussichten für Schweinehalter bessern sich.
-- , Foto. LWK Niedersachsen
Die Aussichten für Schweinehalter bessern sich.

Mit einem Plus von 6 Cent auf 1,45 €/kg Schlachtgewicht macht die Preisempfehlung der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) einen deutlichen Sprung nach oben. Bereits in der Vorwoche war der VEZG-Preis um 3 Cent gestiegen. Der Vorwochen-Preis ließ sich im Markt umsetzen, teilweise konnten Landwirte in Niedersachsen sogar höhere Preise durchsetzen. Dass sich die Stimmung im Schweinemarkt aufhellt, zeigte auch die Internet-Auktion der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) am Montag, bei der im Schnitt 1,50 €/kg Schlachtgewicht gezahlt wurden - 2 Cent mehr als in der Vorwoche.

Die Gründe für einen Preisanstieg sehen die Marktbeobachter vor allem in einer gestiegenen Nachfrage des Lebensmitteleinzelhandels, die auf ein relativ knappes Angebot an schlachtreifen Schweinen stößt. Nach einem Preisanstieg von 9 Cent innerhalb von nur zwei Wochen sieht die ISN eine Trendwende. Positiv sei, dass die Preise auch in anderen nord- und mitteleuropäischen Ländern anziehen. Trotz der festen Preise seien die Landwirte aber noch immer weit von einer kostendeckenden Produktion entfernt. Berater berichten, dass in den vergangenen Wochen selbst bei guten Mästern die Kosten für Futter und Ferkel die Erlöse überstiegen. (SB)
stats