Ukraine

Weizen wird weiter abgewickelt

Die Ukraine hat bis zum Stichtag 11. Februar rund 22,6 Mio. t Getreide exportiert. Das teilte das Agrarministerium in Kiew jetzt mit. Im Einzelnen setzten sich die Exporte aus 8,9 Mio. t Weizen, 3,8 Mio. t Gerste und 9,7 Mio. t Mais zusammen. Rund 242.000 t entfielen auf anderes Getreide, zu dem das Ministerium keine näheren Angaben machte. Weitere 179.000 t Getreide, hauptsächlich Weizen, seien bereits für die Ausfuhr verladen, heißt es weiter aus Kiew.

Bei den Weizenausfuhren fehlt der Ukraine somit nicht mehr viel, um das Exportziel im laufenden Wirtschaftsjahr 2014/15 zu erreichen, wenn man die Zahlen des US-Agrarministerium USDA zugrunde legt. Das USDA schätzt die Weizenexporte der Ukraine auf 11 Mio. t. Bei den Maisexporten ist hingegen noch Luft nach oben: Die schätzt das USDA auf 18 Mio. t.

Allerdings haben der ukrainische Getreidehandel und die Regierung ein freiwilliges Abkommen zur Beschränkung der Getreideausfuhren bis zum Ende des Wirtschaftsjahres am 30. Juni 2015 geschlossen. Demnach sollen die weiteren Exporte von Mahlweizen von Januar bis Ende Juni auf 1,2 Mio. t, von Futterweizen auf 3,4 Mio. t und von Mais auf 13,2 Mio. t begrenzt werden. (pio)
stats