CBoT Sojaschrot

Marke von 305 US-$/short ton im Dauertest


Chartanalyse Soja CBoT KW 46
Kiefer
Chartanalyse Soja CBoT KW 46

Bereits zum vierten Mal wird die Unterstützung bei 305 US–$/short ton getestet. Kommt es zum Durchbruch? Oder kann der Sojakurs wieder einmal an der Unterstützung abdrehen? 

Chartanalyse Soja
Sollte die Unterstützung nicht gehalten werden, ist die aktuelle Seitwärtsphase durchbrochen. Der Kurs an der CBoT in Chcago könnte in einen Abwärtstrend geraten. Sollte dieser jedoch an der Unterstützung abprallen, könnte er wieder in Richtung 310 US–$/short ton ansteigen. Der „Stochastik Slow“ Oszillator liegt nahe dem unterverkauften Bereich, welcher somit auf einen möglichen Kursanstieg hindeutet. Dieser könnte bis zum Widerstand und weiter hinaus bis zum 50 Tages gleitenden Durchschnitt charttechnisch ansteigen.

Weniger Soja exportiert

Der wöchentliche Export-Inspektionsbericht legte die Exportmenge für die Woche auf insgesamt 1.302 Mio. t fest. Das waren 40 Prozent weniger als in der gleichen Woche des Vorjahres, aber 4,6 Prozent mehr als in der letzten Woche. Das USDA meldete am Mittwoch einen Export von 148.000 Tonnen Sojabohnen an unbekannte Bestimmungsorte. Dies ist der zweite Verkauf, wodurch die Summe auf insgesamt 424.732 Tonnen anstieg. Der Erntebericht am Dienstagnachmittag zeigte, dass der Erntevorgang aktuell zu 88 Prozent abgeschlossen ist. Außerdem ging aus ihm hervor, dass nur 2 der 18 gemeldeten Bundesländer (IL & NC) über dem Durchschnitt des normalen Erntetempos liegen. Die Handelsschätzungen für den monatlichen Bericht amerikanischen Ölsaatenverbandes NOPA liegen für Oktober im Durchschnitt bei rund 170 Mio. t, was um 3,5 Prozent höher ist als im Vorjahr. Laut Prognose liegen die Sojaölvorräte Ende Oktober bei 1,521 Milliarden Pfund.

Peter Boie, H. Jürgen Kiefer GmbH. Für eine tägliche systematische Trendanalyse aller wichtigen Agrarmärkte siehe unsere "Agrartrends".


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats