Chartanalyse

Beim CBoT-Mais hält die Unterstützung


Chartanalyse Mais
Foto:Kiefer
Chartanalyse Mais

Am Maismarkt gibt es neue Impulse. Die charttechnische Unterstützung hält an. 

Chartanalyse Mais vom 04.04.2018

Am vergangen Donnerstag gab der USDA Prospektive Plantings and Quarterly Stocks Report neue Impulse in den Maismarkt. Die US-Maisanbaufläche lag dabei deutlich unter den durchschnittlichen Markterwartungen. Die 375er Unterstützung beim US-Mais an der CBoT im Fronttermin hat gehalten und damit ist die Korrektur beendet. Der CBoT-Mais nimmt nun wiederholt Anlauf auf die 400er-Marke. Der nächste Widerstand ist jedoch bereits bei 395,00 US-Cents/bu. Das Niveau wurde zuletzt am 13. März im Hoch getestet.

Der Slow Stochastik Oszillator hat am vergangenen Donnerstag gedreht und zeigte ebenfalls ein Kaufsignal. Dieser ist nun noch im neutralen Bereich, damit ist noch Luft nach oben vorhanden.

Das USDA hat in seinem Prospektive Plantings and Quarterly Stocks Report die US-Maisanbaufläche auf 88.026 Mio. acres prognostiziert. Die durchschnittlichen Markterwartungen lagen bei 89.420 Mio. acres. Wie man am obigen Chart sehen kann, hat diese Meldung eine deutliche Kurssteigerung zur Folge gehabt.

Heute Morgen haben die Chinesen erwägt nochmals 25 Prozent Importzoll auf Sojabohne und Mais erheben. Damit hat sich die fundamentale Situation komplett geändert. Natürlich hat sich auch aus technischer Sicht das Gesamtbild geändert. Der 50 Tage-Gleitende-Durchschnitt ist nun in Gefahr. Der CBoT Mais ist nun wieder an seiner alten Unterstützung bei 375,00 US-Cents/bu.

 

--
Dimitri Theise, H. Jürgen Kiefer GmbH. Für eine tägliche systematische Trendanalyse aller wichtigen Agrarmärkte siehe unsere "Agrartrends".

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats