Chartanalyse CBoT Mais KW07

Notierung im Zwiespalt


Bild: H.J. Kiefer GmbH

Der USDA-Bericht konnte keine Bewegung in den Markt bringen und somit fehlt es dem Handel in den letzten Tagen an Momentum in jedwede Richtung. Bisher konnten die Bullen eine Abwärtsbewegung verhindern.

Chartanalyse CBoT Mais KW07
Das steigende Dreieck wurde in den vergangenen Handelstagen unterstritten und damit wurde im ersten Anschein ein Verkaufssignal generiert. Jedoch fehlte es an Momentum. Und die Bullen konnten die 375er Marke im März19 Termin an der CBoT erfolgreich verteidigen. Dieses Niveau (grüne Linie) stellte auch in der Vergangenheit eine wichtige Unterstützung dar. Erst ein nachhaltiger Durchbruch dieser Unterstützung würde unter Umständen ein entsprechendes Abwärtsmomentum freisetzen. Der nächste obere Widerstand befindet sich auf der aufwärtsgerichteten roten Trendlinien bei 379,00 US-Cens/bu im März19 Termin. Daneben verläuft der 50-Tage-Gleitende Durchschnitt (schwarze Linie) weiterhin seitwärts. Der Oszillator Slow Stochastik bewegt sich nun seit einiger Zeit im neutralen Bereich.

Der USDA-Bericht am vergangenen Freitag brachte keinen fundamentalen Richtungsimpuls. Vermutlich fehlte den Marktteilnehmer ein Vergleichswert, denn seit dem US-Shutdown war es der erste USDA-Report in diesem Jahr. Für etwas Unterstützung gab es neben der technischen Unterstützung auch etwas fundamentale Unterstützung vom US-Exportmarkt. Daneben haben die Marktteilnehmer wieder etwas Hoffnung, dass es zu einer Einigung während der laufenden Handelsgespräche zwischen den USA und China kommen könnte.
Dimitri Theise, H. Jürgen Kiefer GmbH. Für eine tägliche systematische Trendanalyse aller wichtigen Agrarmärkte siehe unsere "Agrartrends".

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats