Chartanalyse CBoT Sojaschrot KW04

Kurs baut Potential auf


Bild: H.J. Kiefer GmbH

Die Sojaschrotnotierungen sind im politischen Hickhack zwischen USA und China eingeklemmt. Der Kurs sammelt Aktionspotential für einen möglichen Ausbruch nach oben.

Chartanalyse CBoT Sojaschrot KW04
Im obigen Bild sehen Sie den CBoT Sojaschrot Mrz19 Kontrakt. Der 50-Tage-gleitenden-Durchschnitt (schwarze Linie) und der 100-Tage-gleitende-Durchschnitt (blaue Linie) verlaufen momentan seitwärts durch die Kerzen, was auf eine Seitwärtsbewegung hinweist. Die beiden Trendlinien (grüne Linien) auf dem Bild laufen leicht aufeinander zu und bilden ein leicht steigendes Dreieck, in dieser Phase wird Momentum akkumuliert und ein Ausbruch wird immer wahrscheinlicher. Daneben spricht ein steigendes Dreieck eher für einen möglichen Ausbruch nach oben.

Der Slow Stochastic Oszillator (rot/blaue Linien unten) ist kurz davor, ein Kaufsignal zu generieren und befindet sich derzeit im überverkauften Niveau. Daneben setzen die US-Sojaschrotnotierungen gegenwärtig auf der leicht steigenden Trendlinie an. Charttechnisch ist der obere Widerstand bei 325,- US$/shtton. Die technische Unterstützung befindet sich auf der unteren Trendlinie (grüne Linie) bei 310,00 US$/shtton. Die beiden Trendlinien (grüne Linien) haben derzeit nur eine begrenzte Aussagkraft und bestätigen eine Seitwärtsbewegung der US-Sojaschrotnotierungen. Dies wird fundamental durch die abwartende Haltung der Marktteilnehmer vor den kommenden Handelsgesprächen zum Ende dieses Monates bestätigt.


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats